AGB

1. GELTUNGSBEREICH
Diese Geschäftsbedingungen gelten für sämtliche Leistungen von AUGUST STARK im Rahmen von geschäftlichen Beziehungen, sowie alle Verträge, durch welche unsere Firma beauftragt wird. Die genannten Bestimmungen gelten ausschließlich. Entgegenstehende oder von ihnen abweichende Bedingungen des Auftraggebers gelten nur, soweit AUGUST STARK ihrer Geltung schriftlich zustimmt.

2. LEISTUNGSUMFANG
Soweit der Vertrag keine Vorgaben enthält, ist AUGUST STARK in der Wahl der Mittel zur Realisierung der Leistung nach Art und Umfang – insbesondere künstlerisch – frei. Vorlagen, Dateien und sonstigen Arbeitsmittel (insbesondere Negative, Modelle, Originalillustrationen u. ä.), welche AUGUST STARK erstellt oder erstellen lässt, um die nach dem Vertrag geschuldete Leistung zu erbringen,
bleiben Eigentum von AUGUST STARK. Eine Herausgabepflicht besteht nicht. Zur Aufbewahrung ist AUGUST STARK nicht verpflichtet.

3. LEISTUNGSZEIT
Zeitangaben über Anfangs- und Fertigstellungstermine in Verträgen sind ungefähre Daten und gelten nur dann als fest vereinbart, wenn dies ausdrücklich bestimmt ist. Vereinbarte Liefer- bzw. Fertigstellungsfristen verlängern sich angemessen beim Eintritt unvorhergesehener Hindernnisse, die außerhalb des Einflussbereiches der Firma AUGUST STARK liegen, wie zum Beispiel bei Streik und Aussperrung, Betriebsstörungen, Verzögerungen in der Anlieferung wesentlichen Materials und sonstigen Fällen höherer Gewalt.

4. ZAHLUNGEN
Die Firma AUGUST STARK ist berechtigt, vor oder während der Leistungserbringung einen angemessenen Vorschuss zu verlangen. Ist der Auftraggeber mit der Zahlung eines Betrages ganz oder teilweise in Verzug, so ist AUGUST STARK berechtigt, die Tätigkeiten für den Auftraggeber einzustellen und nach Fristsetzung fristlos zu kündigen. Der Auftraggeber hat in diesen Fällen den hierdurch entstandenen Schaden zu ersetzen und die bereits von AUGUST STARK® erbrachten Leistungen und entstandenen Kosten sowie die Mehrkosten einer etwaigen Wiederaufnahme der Tätigkeit zu vergüten. Leistungen und Produkte, die noch nicht vollständig bezahlt sind, verbleiben im Eigentum von AUGUST STARK . Der Auftraggeber erhält bis zur vollständigen Zahlung keinerlei Nutzungs- und Verwertungsrechte. Tritt der Auftraggeber aus gesetzlichen oder vertraglichen Gründen vom Vertrag zurück, so ist AUGUST STARK berechtigt, etwaige selbständig verwertbare Teilleistungen an den Auftraggeber auszuliefern und als anteilige Vertragserfüllung abzurechnen. Dies gilt auch für bereits ausgelieferte selbständig verwertbare Teilleistungen. Der Aufwand für eine erfolgte Sperrung von Web-Accounts beträgt pauschal 50,00 Euro, von Domainweiterleitungen 25,00 Euro. Rechnungen von AUGUST STARK sind 14 Tage nach Rechnungsdatum ohne Abzug zur Zahlung fällig. Bei Zahlungsverzug sind Verzugszinsen in Höhe von 3% über dem jeweiligen Diskontsatz der Deutschen Bundesbank zu zahlen. Die Geltendmachung weiteren Verzugsschadens wird hierdurch nicht ausgeschlossen. Genannte Preise verstehen sich im Zweifel zuzüglich der gesetzlich geltenden Umsatzsteuer.

5. ZUSATZLEISTUNGEN
Sollen im Rahmen eines Auftrags auf Veranlassung des Auftraggebers zusätzliche Leistungen erbracht werden und kommt es nicht zu einer zusätzlichen Vergütungsvereinbarung. Mehraufwendungen werden preiswirksam.

6. LEISTUNGSPFLICHTEN DES AUFTRAGGEBERS
Dem Auftraggeber obliegt die Bereitstellung aller bei ihm vorhandenen und zur Realisierung der Leistung notwendigen Daten und Produkte sowie aller dazu bestehenden Informationen. Sofern und soweit sich Änderungen oder Verzögerungen der Leistung aus einer nicht rechtzeitigen bzw. nicht vollständigen Bereitstellung ergeben, hat der Auftraggeber dafür allein einzustehen. Der Auftraggeber ist selbst für die Sicherung seiner Daten zuständig, wenn es keine vertraglichen Regelungen mit AUGUST STARK gibt. Diese hat unabhängig vom Datenbestand von AUGUST STARK auf externen, auftraggebereigenen Recheneinheiten zu erfolgen. Der Auftraggeber ist verpflichtet, dafür Sorge zu tragen, dass der Inhalt seiner bereitgestellten Daten nicht rechtswidrig ist, insbesondere nicht gegen geltendes Straf-, Ordnungswidrigkeits- oder Datenschutzrecht verstößt oder Urheberrechte, Marken- oder sonstige Kennzeichnungsrechte, Persönlichkeitsrechte Dritter oder sonstige Rechte Dritter verletzt.

7. DOMAINVERWALTUNG
Jegliche Haftung und Gewährleistung für die Zuteilung oder Übertragung der bestellten Domainnamen ist seitens von AUGUST STARK ausgeschlossen. Der Auftraggeber versichert, dass nach seinem besten Wissen durch Registrierung bzw. Konnektierung des Domainnamens und das Einstellen seiner Seiten ins Internet keine Rechte Dritter verletzt und keine gesetzeswidrigen Zwecke verfolgt werden. Der Auftraggeber erkennt an, dass er für die Wahl des Domainnamens allein verantwortlich ist und stellt hiermit AUGUST STARK von allen Schadensersatzansprüchen Dritter im Zusammenhang mit der Registrierung bzw. Konnektierung frei. Für den Fall, dass Dritte Rechte am Domainnamen geltend machen, behält sich AUGUST STARK vor, den betreffenden Inhalt der Domain bis zur Klärung der Streitfrage auf Kosten des Auftraggebers zu sperren. Der Auftraggeber überträgt AUGUST STARK hiermit das Recht, die Domain zu kündigen für den Fall, dass sich der Auftraggeber im Zahlungsverzug befindet. Im Falle von Webhosting hat AUGUST STARK das Recht, die Verfügbarkeit der Daten des Auftraggebers zu sperren, wenn dieser seinen Obliegenheiten nach Punkt 6 verletzt. Bei einem hinreichenden Verdacht eines Verstoßes ist AUGUST STARK zu einer vorläufigen Sperrung berechtigt. Die Sperrung ist, soweit dies möglich ist, auf rechtswidrige Teile zu beschränken.

8. URHEBERRECHTE, NUTZUNGSRECHTE, REFERENZEN
Das Gesetz über Urheberrecht und verwandte Schutzrechte – Urheberrechts-
gesetz – ist in seiner jeweils aktuellen Fassung auf sämtliche von AUGUST STARK erstellten Werke anwendbar. Die Bestimmungen des Urheberrechtsgesetzes gelten auch dann, wenn die nach §2 UrhG erforderliche Schöpfungshöhe nicht erreicht ist. Urheberrechte verbleiben stets bei AUGUST STARK. Der Auftraggeber erhält ein Nutzungsrecht im vertraglich geregelten Umfang. Im Zweifelsfalle oder bei fehlender Vereinbarung werden Nutzungsrechte nur in dem Umfang übertragen, als der Auftraggeber sie zur bei Vertragsabschluss bekannten bestimmungsgemäßen Verwendung der Leistung unbedingt benötigt. Ein UPDATE ist eine reine Aufwandsentschädigung und beinhaltet keine Nutzungsrechte. Der Erwerb der Rechte ist nach schriftlicher Absprache möglich und beträgt derzeit branchenüblich ein Minimum von EUR 2.000,-. Auf Punkt 4 dieser Bedingungen sei ausdrücklich hingewiesen. AUGUST STARK ist berechtigt, den Auftraggeber und das dazugehörige Projekt in eine Referenzliste aufzunehmen und für Werbezwecke zu verwenden, sowie die von AUGUST STARK entwickelten Werbemittel angemessen und branchenüblich zu signieren. Der Auftraggeber kann dem schriftlich widersprechen. Der Auftraggeber überlässt der Werbeagentur AUGUST STARK ca. 15 einwandfreie, ungefaltete Belege unentgeltlich. AUGUST STARK ist berechtigt, diese Stücke zum Zweck der Eigenwerbung zu nutzen. Copyright: ©2019 by AUGUST STARK Nachdrucke und Vervielfältigungen, gleich welcher Art, sind – auch auszugsweise aus den Flyern, Anzeigen und anderen Werbemitteln, die in Zusammenhang mit AUGUST STARK erscheinen – nur mit schriftlicher Genehmigung von AUGUST STARK gestattet und honorarpflichtig. Alle Nachrichten, Grafiken und das Design der Web-Sites von AUGUST STARK dienen ausschließlich der persönlichen Information unserer Kunden. Die Nutzung erfolgt auf eigenes Risiko. AUGUST STARK übernimmt keine Verantwortung für die Inhalte der Websites, auf die mittels Link verwiesen wird. Alle Daten dieses Angebotes genießen den Schutz nach §4 und §§87a ff. Urheberrechtsgesetz.

9. RECHTSVERSTÖSSE
Soweit nichts anderes vereinbart ist, obliegt dem Auftraggeber die rechtliche Prüfung der Zulässigkeit der erbrachten Leistung und die Entscheidung über ihre Verwendung im geschäftlichen Verkehr. Ein AUGUST STARK erteilter Auftrag enthält grundsätzlich keine Rechtsberatung. Der Auftraggeber AUGUST STARK in jeder Phase der Leistungserbringung unverzüglich Bedenken gegen die Zulässigkeit unter Angabe der konkreten Anhaltspunkte mitzuteilen.

10. GEWÄHRLEISTUNG UND HAFTUNGSBESCHRÄNKUNG
Bei berechtigten Mängelrügen ist AUGUST STARK zur Nachbesserung und zur Ersatzlieferung berechtigt. Eine nach Art und Umfang der Leistung zu beurteilende auch wiederholte Nachbesserung bzw. Ersatzlieferung ist dabei vorbehalten. Schlägt die Nachbesserung oder die Ersatzlieferung fehl, so ist der Auftraggeber berechtigt, nach seiner Wahl Rückgängigmachung des Vertrages oder Herabsetzung der Vergütung zu verlangen. Ansprüche auf Schadensersatz stehen dem Auftraggeber nur dann zu, wenn und soweit ein gesetzlicher Vertreter oder ein Erfüllungsgehilfe AUGUST STARK vorsätzlich oder grob fahrlässig gehandelt hat. Dies gilt auch für Schadensersatzansprüche wegen einer etwaigen schuldhaften Verletzung der Pflicht zur Nachlieferung oder Nachbesserung. Schadensersatzansprüche sind der Höhe nach auf den Betrag der Auftragssumme begrenzt. Ansprüche auf entgangenen Gewinn und Ersatz von Folgeschäden sind ausgeschlossen.

11. ALLGEMEINE BESTIMMUNGEN
Etwaige Unwirksamkeit einzelner Bestimmungen dieser AGB lässt die Wirksamkeit der übrigen Bedingungen unberührt. Die mit AUGUST STARK geschlossenen Verträge unterliegen ausschließlich dem Recht der Bundesrepublik Deutschland. Gerichtsstand ist – soweit gesetzlich zulässig – Marienberg.

Netzwerkzentrum August Stark
Poststraße 2  //  09496 Marienberg

Telefon: 03735 60930-0
E-Mail: info@august-stark.de