Reinhard Erfurth – Das Undenkbare denkbar machen

Kühne Visionen in Stahl, Glas, Beton, Sandstein – Weltklasse gleich um die Ecke. Es sind Gebäude, in die man sich als Besucher begibt und die man als Fan wieder verlässt. Kunstwerke, die bleiben – auch für spätere Generationen. Die Galerie am Roten Turm, Bundesbank, Industriemuseum, in Dresden das Neue Kongress-Zentrum, Fraunhofer IWU, Anbau Tanzschule Palucca, die Tiefgarage Altmarkt und das Coselpalais, in Leipzig etwa das Uniklinikum oder die Neue Nationalbibliothek und in Erfurt die Überdachung der 400-Meter-Eisschnelllauf-Halle. All dies sind Projekte der Erfurth+Partner GmbH. International gibt es realisierte Visonen unter anderem in Österreich, der Ukraine und Südafrika. 

# MEHR ERFAHREN

Gert Bauer – Damastus

Weder die Weltwirtschaftskrise 1929, noch die beiden Weltkriege konnten dem Aufwärtsstreben des Betriebs entgegen wirken. Auch in der DDR blieb CURT BAUER ein eigenständiges Unternehmen und schaffte es über die Wendezeit hinweg, sich einen Namen im neuen Wirtschaftssystem zu machen und marktfähig zu sein. Gert Bauer und sein Bruder Michael Bauer begleiten diese Entwicklung seit vielen Jahren und treiben sie erfolgreich voran. Bei CURT BAUER wird unter anderem kostbarer Damast hergestellt, ein sehr feinschichtiges, hochwertiges Gewebe, welches Jacquard gemustert ist. Es muss nicht zwingend aus Baumwolle bestehen und kann auch aus anderen Faserstoffen gewoben werden.

# MEHR ERFAHREN

Kulturinsel Einsiedel – So lange man aufbaut, lebt man.

Zum Tag der Währungsunion 1990 als „Künstlerische Holzgestaltung Jürgen Bergmann“ gegründet, entwickelte sich daraus über die Jahre die Kulturinsel Einsiedel. Eine Blockhausgalerie mit wechselnden Ausstellungen verlockte Familien mit Kindern anfangs, einfach mal reinzuschauen. Aus Angst, man würde den damaligen Charakter der „Einsiedelei“ verlieren, kaufte Jürgen Bergmann eine halbe Wiese. Diese diente als Platz für Erdablagerungen. Der erste Hügel entstand. Später entwickelte sich das Motto: „Die Übernachtung muss die Attraktion selber sein.“

# MEHR ERFAHREN

Community4You – Auf Augenhöhe

Bauherr der Villa war der Fabrikant für Rundstrick-
maschinen Erich Barth. Nach einigen Jahren wurde das Gebäude an die jüdische Fabrikantenfamilie Frank verkauft. Anschließend ging das Anwesen kurzzeitig in den Besitz des Strumpfherstellers Luis Bahner aus Oberlungwitz über. Von 1934 bis 1945 befand sich die Villa im Besitz der Auto Union. Sie diente der Familie Hahn als Zuhause. Carl Hahn Senior war ein erfolgreicher Unternehmer und am Aufstieg von DKW zur weltweit führenden Motorradfabrik wesentlich beteiligt. Seit 2003 sind Uwe Bauch und Janko Nebel Eigentümer. Die damals notwendige Zustimmung durch den Chemnitzer Stadtrat kam mit Restitutionsansprüchen. 

# MEHR ERFAHREN

Der Unternehmerverband Sachsen zündete ein regionales Ideenfeuerwerk in der Villa Stark.

Walzenartige Vermarktungsmaschinen rattern zwischen Görlitz und Schönfeld durch´s Land und versuchen mit Kaltakquise Kunden zu gewinnen. „Wir ringen darum, dass ein gesprochenes Wort wieder etwas zählt“, sagte unlängst der Geschäftsführer eines 250-Mann-Betriebes. Kooperation ist das Zauberwort. Die Erzeugung des guten Willens. Man muss ein Geschäft miteinander machen WOLLEN. Und nicht müssen. Warum lernen wir uns nicht endlich kennen? Warum kooperieren wir nicht miteinander? Warum geben wir einander nicht auch einmal einen kostenlosen Rat? Warum reichen wir uns die Kunden nicht gegenseitig weiter? Es wird Zeit, dass man sich der Tugenden des Geschäftslebens und Stärken zurückbesinnt.

# MEHR ERFAHREN

Süßmilch Kreativholzmöbel – Holz ist der neue Luxus.

verschiedenen Holztönen und Ausführungen. Schließlich darf nicht jeder Teil des alltäglichen Morgenrituales werden. Glatte Oberflächen und warme, ansprechende Farben. Ja. Damit wird ein neuartiges Wellnessgefühl im Bad kreiert. Design und Geschmack laden zum Entspannen ein. Man hat es sich verdient! Endlich! Nach Belieben kann man Möbelstücke miteinander kombinieren. Das bringt perfekte Harmonie in die heiligen vier Wände. Sideboards, Kommoden, Vitrinen und Sofas hören auf zu streiten. Es herrscht Einklang. Warum der Sinneswandel?Weil sich Material, Beschaffenheit und Farbe – wie beispielsweise geöltes Massivholz und matter Lack – 
geschmackvoll fügen. 
 

# MEHR ERFAHREN

Sportgeräte Langer – Die Erinnerung an den Sportunterricht ist eine Kindheitserinnerung. Sie ist unwiederbringlich: „Sprungkästen aufbauen!“

„Sport frei!“ Mitten im idyllischen Erzgebirge, etwa vier Kilometer nord-nord-westlich von Olbernhau, liegt das kleine Dörfchen Hallbach. Ein großzügiger, ocker gestrichener Fabrikkomplex am Bielabach fällt sofort ins Auge. Es ist der Firmensitz der SPORTGERÄTE LANGER GmbH. Auf einer Produktionsfläche von ca. 3.600 m² entstehen im mittelständischen Unternehmen Turnbänke, Sprossenwände, Sprungkästen und Kletterkombinationen für Turnhallen-ausstattungen und Kindereinrichtungen.

# MEHR ERFAHREN

Schilderwerk Beutha GmbH - Wir haben einen Traum: Null Verkehrstote!

Deine Vorteile:
• Sei Teil einer deutschlandweiten Initiative
• Hilf deutschlandweit mit, dass sich viele Menschen für die enorme Verminderung von Wildunfällen einsetzen
• Unterstütze Wildpflege in allen 16 Bundesländern
• Erhalte den monatlichen Schildkröte-Newsletter
• Mache bei Kampagnen zu brandaktuellen Themen mit
• Werde Botschafter für Halbkreisreflektoren

Weitersagen: Einfach jeder Autofahrer kann mitmachen und dafür sorgen, dass weniger Unfälle durch Wildwechsel passieren.

# MEHR ERFAHREN

Schild-Schildkröte Schild-Schildkröte

A4 / Der Gewerbepark - bereits über 100 Unternehmen.

Unternehmen aus dem In- und Ausland schätzen die gut ausgebaute Infrastruktur und die schnellen Verbindungen von Chemnitz in die europäischen Ballungsregionen. Alle Zentren Europas sind in maximal drei Flugstunden erreichbar. In weniger als einer Stunde gelangt man mit dem Auto zu den internationalen Flughäfen Dresden und Altenburg. Für den Geschäftsflugverkehr steht ein Flugplatz am Chemnitzer Stadtrand zur Verfügung. Mit dem europäischen Luftdrehkreuz von DHL in Leipzig haben Unternehmen der Region vielfältige Express- und Logistikoptionen ganz in der Nähe.

# MEHR ERFAHREN

Der Bettchalor: In 10 Sekunden vom Bett zum Schreibtisch.

Die Innovationen des Bettchalors:

  • Beim Schwenken des Arbeitsplatzes bleibt alles liegen, nichts muss abgeräumt werden.
    Das Bettzeug wird mit Gurten auf der Matratze gehalten.
  • Sie können Ihr Wunschmotiv für das Hintergrundbild auch selbst gestalten.
  • Eine Befestigung des Bettes an der Wand mit zwei Montagewinkeln ist vorgesehen, dabei sind alle Doppelbetten auf Wunsch mit Stützfuß lieferbar.
    Bei einer Wand mit wenig Statik wie z. B. Trocken-
    bauwand werden zwei Stützfüße mitgeliefert.

# MEHR ERFAHREN

O Arzgebirg, wie bist du schie, von Freidich Mittoch bis Montch frih.
Huss Räucherkerzen
Damit Sachsen stark bleibt, braucht es immer wieder Unternehmergenerationen – die übernehmen oder neu gründen. In ihren Händen liegt es, unterstützt durch gute politische Rahmenbedingungen, die wirtschaftliche Erfolgsgeschichte Sachsens mit neuen Kapiteln von Wachstum und Innovation fortzuschreiben.
Auszug aus „Starke Biografien“
Kennen Sie Sachsen, die etwas Ungewöhnliches geleistet haben? Sagen Sie es uns. Das Biografiebuch 2016 ist in Arbeit.
August Stark